top of page

Guter Rolfing®-Therapeut: So erkennen Sie ihn oder sie

Aktualisiert: 19. Okt. 2023


Eine Rolfing-Therapeutin geht durch ihren Praxisraum mit einer Behandlungsliegen und Stühlen

Ein guter Rolfing®-Therapeut ist essenziell für eine wirksame Behandlung. Denn von seinem Fachwissen, dem Umgang mit den Klient:innen sowie der Behandlungsmethode hängt die Qualität der Sitzungen ab. An den folgenden Merkmalen lässt sich ein guter Rolfer erkennen.


Den richtigen Rolfer® finden: Warum das wichtig ist

Ein guter Rolfer® versucht nicht nur, Beschwerden zu verringern. Sondern die Ursachen zu finden und ihnen durch das ganzheitliche Konzept die Grundlage zu entziehen. Auf dieser Basis kann er oder sie eine effektive Behandlung durchführen und den Klient:innen langfristig helfen. Zudem arbeiten Rolfer® direkt an und mit dem Körper. Deshalb ist es wichtig, dass sich die Klient:innen wohlfühlen und ihnen die Behandlung ein Gefühl von Sicherheit und Vertrauen gibt. Eine qualifizierte Ausbildung und das entsprechende Fachwissen sind die Grundlage für jede gute Rolfing®-Sitzung.


Rolfing®-Therapeut suchen: So geht’s

Mittlerweile sind über 700 Rolfer® in ganz Europa Mitglied der European Rolfing® Association e. V. Sie werden von der Vereinigung geprüft und entweder dort oder in den USA am Dr. Ida Rolf Institute® ausgebildet. Dennoch gibt es individuelle Unterschiede, an denen Interessierte einen guten Rolfing®-Therapeuten erkennen können.


Ausbildung im Rolfing®

Qualifizierte Rolfer® haben eine mehrjährige Ausbildung abgeschlossen, die über 700 Unterrichtseinheiten umfasst. Jeder Absolvent erhält ein entsprechendes Zertifikat und ist gleichzeitig Mitglied des Dr. Ida Rolf Institutes und der European Rolfing Association. Dies können Interessierte über die Webseiten der beiden Organisationen überprüfen.


Den erfolgreichen Abschluss der Basisausbildung zeichnet der Titel Certified Rolfer® aus. Darüber hinaus sind Weiterbildungen möglich. Die Zusatzausbildung in der Rolfing spezifischen Bewegungstherapie wird der Titel Rolf Movement Practitioner verliehen. Die höchste Ausbildungsstufe ist der Advanced Rolfer®. Nur wer entsprechende Zertifikate vorweisen kann, ist ein anerkannter Rolfer® und praktiziert nach den offiziellen Methoden.


Guter Rolfing®-Therapeut führt ausführliches Anamnesegespräch

Im ersten Termin sollte zunächst ein umfassendes Vorgespräch über die Krankheitsgeschichte der Klientin oder des Klienten erfolgen. Mögliche Fragen dabei sind:

  • Gab es Unfälle, Operationen oder Ähnliches?

  • Welche Beschwerden bestehen aktuell?

  • Welche Leiden treten dadurch im Alltag auf?


Grafik mit 5 Personen mit unterschiedlicher Körperhaltung
Die ideale persönliche Ausrichtung

Ein guter Rolfer® erkundigt sich genau und richtet seine Behandlung an der individuellen Situation der Klient:innen aus. Zudem überprüft er bei der Anamnese auch Haltung und Beweglichkeit, indem er den Stand des oder der Klient:in analysiert und dessen oder deren Körper abtastet. Dadurch erkennt der Rolfer® Auffälligkeiten in der Gewebestruktur, die häufig die Ursachen für Beschwerden darstellen. Denn selbst vergessene Stürze oder Operationen, die vor Jahren durchgeführt wurden, können noch heute Auswirkungen auf den Körper haben.


Aufklärung über die Behandlung

Ein seriöser Rolfer® gibt kein Heilversprechen. Das Ziel der Rolfing®-Therapie ist zwar ein von Verklebungen befreites Fasziengewebe, das die Verbesserung der Haltung und der Beschwerden mit sich bringt. Inwiefern das aber tatsächlich umsetzbar ist, zeigt erst die Behandlung selbst. Daher ist es nicht möglich, vor der ersten Sitzung konkret abschätzen zu können, wie viele weitere Termine mit welchem Abstand voneinander nötig sein werden. Ich empfehle gerne zunächst 2-3 Sitzungen zu machen, um zu schauen, ob es der richtige Ansatz ist. Einen Vorab-Verkauf von 10er Karten oder „Sitzungspaketen“ halte ich daher für ungeeignet.


Darüber hinaus informiert ein guter Rolfer® über die Methode allgemein und über die rechtliche Einordnung von Rolfing® als alternative Behandlungsmethode. Auch die Kosten und weitere Informationen zu den Zahlungen sollten in der ersten Sitzung angesprochen werden.


Rolfing®-Therapeut wird empfohlen

Zudem ist es sinnvoll, persönliche Erfahrungsberichte über die Praxis einzuholen. Welche Erlebnisse haben andere dort gemacht? Haben sie sich wohlgefühlt? Wie wurde die Behandlung durchgeführt? Dafür könnten sich Interessierte in ihrem Bekannten- und Freundeskreis umhören.


Hat bisher noch niemand aus dem persönlichen Umfeld Erfahrungen mit Rolfing® gemacht, helfen Google Maps oder Bewertungsportale bei der Suche weiter. Ein kritischer Blick auf die Kommentare gibt Aufschluss darüber, ob die Praxis aus Klientensicht zu empfehlen ist oder nicht.


Was macht ein guter Rolfing®-Therapeut bei der Behandlung?

Hat sich der oder die Klient:in für eine Praxis entschieden, zeigt sich auch im weiteren Verlauf der Behandlung, ob der Rolfing®-Therapeut qualifiziert ist. Denn: An erster Stelle steht dabei immer das Wohlbefinden der Klient:innen. Dafür sollte ein guter Rolfer® stets in Kontakt mit ihm oder ihr sein, Fragen stellen und erklären, was bei der Behandlung passiert. Nur so kann sich der oder die Klient:in wirklich darauf einlassen.

Eine weiblicher Rolfer behandelt eine Klientin

Der richtige Umgang: Seriös, respektvoll, empathisch

Seriosität, Respekt und Empathie sind wichtige Bausteine, die einen guten Rolfer® kennzeichnen. Klient:innen sollten sich zu jeder Zeit gut aufgehoben und sicher fühlen. Ein vollständiges Entkleiden ist beispielsweise sowohl für die Behandlung als auch für die Anamnese nicht nötig. Meist liegen Körperteile, die nicht behandelt werden, unter einer Decke.


Dokumentation der Behandlung

Eine gute Rolfing®-Praxis hält jede Behandlung, deren Verlauf und das Anamnesegespräch schriftlich fest – egal, ob in Stichpunkten oder ausführlich, analog oder digital. Nur so sind alle wichtigen Informationen zum oder zur Klient:in, zu seinen Beschwerden und den bereits durchgeführten Behandlungen jederzeit griffbereit. Das ist notwendig, um auf die Bedürfnisse des oder der Klient:in einzugehen und die Sitzungen aufeinander aufbauend zu gestalten.


Zertifizierte Praxis über die Rolfing® Therapeutenliste finden

Die European Rolfing® Association e. V. und das Dr. Ida Rolf Institute führen eine Therapeutenliste, in der sie zertifizierte Rolfer® inklusive Kontaktdaten hinterlegen. Zudem helfen Suchmaschinen Usern weiter, wenn diese „Rolfing®“ oder „Rolfer®“ eingegeben: Die Begriffe sind geschützt und dürfen nur von zertifizierten Rolfern® genutzt werden.


Rolfing® in der Nähe: Ihre Expertin in Hamburg

Portrait von Rolfer Julia Isbarn-Friedrich

Ich arbeite in Hamburg als Certified Advanced Rolfer® und behandele Klient:innen in meiner Praxis an der Alster. Meine Ausbildung habe ich bei der European Rolfing® Association abgeschlossen und bin zudem 1. Vorstand vom Deutschen Rolfing ® Verband.

Meine Ziele bei der Behandlung von Klient:innen: Durch das Lösen von Spannungen möchte ich die Verbesserung von Stabilität, Beweglichkeit und Wohlbefinden erreichen. Um so den Körper in Balance zu bringen und Schmerzen wirksam vorzubeugen.

Sie sind interessiert? Hier finden Sie weitere Informationen über die Behandlungen bei mir und über die Person Julia Isbarn-Friedrich.



115 Ansichten

Comentarios


bottom of page